Publikationsreife Übersetzungen

Was ist eigentlich eine publikationsreife Übersetzung?

Häufig liefern Übersetzer Texte, die zwar korrekt sind, aber noch ein wenig holprig klingen.
Hier ist eine Endredaktion durch einen journalistisch geschulten Muttersprachler notwendig.
Dieser sorgt dafür, dass der übersetzte Text klingt, als sei er direkt in der Zielsprache verfasst.

Manchmal ist es auch so, dass ein Text noch auf die Zielgruppe abgestimmt werden muss. Ein Text über ein Forschungsprojekt wird anders formuliert, wenn er in einer Fachzeitschrift veröffentlich wird oder in einer Tageszeitung. Eine publikationsreife Übersetzung berücksichtigt den Verwendungszweck des Texts.

Übersetzte Texte stehen nicht allein, sondern zusammen mit anderen Texten aus anderen Quellen. Am Ende soll aber alles klingen, als sei es aus einem Guss. Eine publikationsreife Übersetzung berücksicht den Kontext, in dem der Text später veröffentlicht wird.

Jede Firma hat ihre eigenen Begriffe. Die Mitarbeiter und Kunden sind daran gewöhnt. Hier muss in der Endredaktion geschaut werden, dass der Übersetzer nicht nur die sprachlich richtigen Begriffe verwendet hat, sondern die beim Auftraggeber üblichen. Eine publikationsreife Übersetzung berücksichtigt Ihre firmeninternen Begriffe.

Zusammengefasst kann man sagen: eine publikationsreife Übersetzung erfordert keine Nacharbeit durch den Auftraggeber, sondern kann direkt veröffentlicht werden.

Beim Textbüro Reul arbeiten nur  journalistisch versierte Profis. Wir stellen höchste Ansprüche an die sprachliche Qualität unserer Texte. Was Sie Ihrer fremdsprachlichen Zielgruppe sagen wollen, sagen unsere Übersetzungen souverän, ansprechend und zielführend.